Darmkrebszentren, die auf unsere Kompetenz setzen

An dieser Stelle finden Sie kurze Erfahrungsberichte von Darmkrebszentren, welche bereits am Vermarktungs-Check-Up           teilgenommen haben.



Dr. med. Thomas Zoedler

Leiter des Darmzentrums Gelnhausen & Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Main-Kinzig-Kliniken 


"Der Vermarktungs-Check-Up hat uns durch eine systematische Analyse anhand von zehn Dimensionen unserer Vermarktungs-Aktivitäten sehr detaillierte Möglichkeiten zur Verbesserung unserer Marktposition aufgezeigt. Dabei haben sich die Auswertungen und sehr konkreten Handlungsempfehlungen nicht auf die operative Ebene der Gestaltung unserer Kommunikationsmaterialien beschränkt, sondern sind darüber hinaus auch auf strategischer Ebene (z.B. hinsichtlich Marktanalysen, Einweisergewinnung und -bindung) sehr differenziert ausgefallen.

Auf Basis unserer Erfahrungen können wir eine vorbehaltlose Empfehlung für die Teilnahme am Vermarktungs-Check-Up aussprechen."


 


Prof. Dr. Dietmar Simon

Leiter Darmkrebszentrum Bethesda

Ärztlicher Direktor, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Ev. BETHESDA Krankenhaus Duisburg GmbH 

"Der Vermarktungs-Check-Up in unserem Darmkrebszentrum hat wichtige Hinweise für Verbesserungspotenziale unserer internen und externen Kommunikationsaktivitäten aufgedeckt. Besonders nutzenstiftend war die Entwicklung einer auf Geo-Daten basierenden Potenzialanalyse unter Einbezug der Wettbewerber und Einweiser, mit der es uns möglich ist, eine fokussierte Steuerung unserer Aktivitäten vorzunehmen. Um mit diesen Aktivitäten bessere Effekte zu erzielen, wurden uns zudem sehr konkrete Handlungsempfehlungen für die visuelle, strukturelle und inhaltliche Gestaltung unserer Kommunikationsmaterialien an die Hand gegeben.

Auf Basis unserer Erfahrungen mit dem Vermarktungs-Check-Up können wir anderen zertifizierten Darmkrebszentren die Teilnahme sehr empfehlen."



Priv.-Doz. Dr. Torsten Überrück
Chefarzt der Klinik für Allgemein- u. Viszeralchirurgie mit Koloproktologie
St. Agnes-Hospital Bocholt – Klinikum Westmünsterland 

"Der Vermarktungs-Check-Up des Darmzentrums des St. Agnes-Hospital Bocholt hat uns mit Handwerkszeug zur Entscheidungsfindung (u.a. Potenzial- und Wettbewerbsanalysen), einer strukturierten Vorgehensweise der Marktbearbeitung (u.a. Leitfaden zur Durchführung von Einweiserbesuchen) und ganz konkreten Verbesserungsvorschlägen für unsere Kommunikationsmaterialien ausgestattet. Die Ergebnisse des Vermarktungs-Check-Ups sind dabei auch auf andere Zentren in unserem Hause übertragbar. Wir sind zuversichtlich, mit Hilfe der gesammelten Erkenntnisse und Empfehlungen die Position in unserem Versorgungsgebiet festigen zu können. 

 

Auf Basis unserer Erfahrungen können wir zertifizierten Darmzentren die Teilnahme am Vermarktungs-Check-Up ausdrücklich empfehlen."




Dr. Oliver Haase
Leitender Oberarzt
Zentraler Koordinator des Viszeralchirurgischen Zentrums und Darmzentrums der Charité
Charité – Universitätsmedizin Berlin 

"Der Vermarktungs-Check-Up des Darmzentrums der Charité hat unseren Blick auf die Außendarstellung unserer Arbeit und unsere Art der Kommunikation mit unseren Patienten und Partnern verändert. Verschiedene konkrete Handlungsempfehlungen ermöglichen uns nun eine bessere Präsentation und Vermarktung unseres medizinischen Leistungsangebots. Insbesondere die detaillierte Analyse unserer Kommunikationsmaterialien und der Internetpräsenz zeigten uns Verbesserungspotenziale, die zu einer stärker nutzerorientierten Ansprache und Information geführt hat. 

Mit der Durchführung, unseren neuen Erkenntnissen und den resultierenden Handlungsempfehlungen des Vermarktungs-Check-Ups sind wir sehr zufrieden. "




Prof. Karl-Heinz Dietl
Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Thorax- und Visceralchirurgie
Leiter des Darmzentrums Nordoberpfalz
Klinikum Weiden 

"Der Vermarktungs-Check-Up in unserem Darmzentrum Nordoberpfalz wurde durch das Projektteam Zukunft Zentrum unter der Leitung von Prof. Lingenfelder sehr professionell durchgeführt. Unsere Vermarktungs-Aktivitäten wurden anhand von zehn Dimensionen systematisch evaluiert. Im Ergebnis finden sich priorisierte Handlungsempfehlungen mit einem hohen Konkretisierungsgrad, die eine zeitnahe Umsetzung ermöglichen. Direkt nach der Ergebnispräsentation konnte durch uns mit der Umsetzung von Maßnahmen begonnen werden. Der interne Aufwand für die Teilnahme stand dabei in einem sehr gesunden Verhältnis zu den entwickelten Ergebnissen.

Der Vermarktungs-Check-Up wird an die weiteren Zentren (Prostata, Mamma, Onkologisches Zentrum) weitergegeben und hat dort Implikationen für das gesamte Klinikum. Zum Beispiel wird die Internetpräsentation für das gesamte Klinikum neu strukturiert.
Besonders positiv ist, dass das Projekt nicht nach der Abgabe von Handlungsempfehlungen endet. Vielmehr fühlt sich das Projektteam Zukunft Zentrum zu einer Begleitung der Umsetzung der Handlungsempfehlungen und einer Erfolgsmessung der umgesetzten Maßnahmen verpflichtet.  

Ich kann die Durchführung des Vermarktungs-Check-Ups anderen Darmkrebszentren vorbehaltlos empfehlen." 



 


Dr. Mark Jäger
Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal-Invasive Chirurgie
Leiter des Darmkrebszentrums
Städtisches Klinikum Wolfenbüttel 

"Das Team um und mit Hr. Prof. Lingenfelder hat in unserem Darmkrebszentrum des Städtischen Klinikums Wolfenbüttel einen Check-Up der Vermarktungsaktivitäten durchgeführt. Auf unseren Wunsch hin wurde der Schwerpunkt der Analyse auf die Marktperspektive gelegt. Im Ergebnis wurden sehr konkrete Handlungsempfehlungen für eine optimierte Marktbearbeitung entwickelt, beispielsweise bezüglich des Einweisermanagements, der Qualitätskommunikation sowie hinsichtlich Kooperationsstrategien in der Region. Dabei wurde nicht lediglich eine Vielzahl von Maßnahmen vorgestellt, sondern insbesondere eine sinnvolle inhaltliche und zeitliche Priorisierung dieser vorgenommen. Wir sind davon überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen einen positiven Effekt auf unsere Zielgrößen haben wird.

Wir würden bei Bedarf jederzeit erneut an einem Vermarktungs-Check-Up teilnehmen."





Prof. Dr. Matthias Behrend
Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
Leiter des Darmzentrums Deggendorf
DONAUISAR Klinikum Deggendorf 

Durch die Teilnahme am Vermarktungs-Check-Up konnten für unser Darmzentrum sowohl relevante Wettbewerber wie auch Potenziale identifiziert werden. Neben der Identifikation geeigneter Wachstumsregionen sind die bislang verwendeten Kommunikationsmaterialien (Internetpräsenz, Flyer und Broschüren) einer intensiven Prüfung unterzogen und mit konkreten Empfehlungen für eine alternative Gestaltung versehen worden. Im Ergebnis war es uns möglich, mit verbesserten Kommunikationsmaterialien und Informationen unsere Marktstellung zu optimieren.